Neue Infrarotfilter im Angebot

Seit den ersten Tagen von IRreCams.de kann man zwischen 4 verschiedenen Infrarotfiltern für den Kameraumbau wählen: 280 nm (Vollspektrum), 630 nm (für Farb-IR), 700 nm (Allrounder) und 830 nm (für ausschließlich monochrome Aufnahmen). Während diese Filter eine solide Basis für viele Infrarotbereiche darstellen, gibt es ein paar kreative Anwendungsgebiete, die ab sofort mit 2 neuen Filtern abgedeckt werden:

  • 550 nm: Für rotes Laub (ähnlich dem analogen Kodak Aerochrome Film)
  • InfraBlue: Farb-IR Aufnahmen mit minimaler Nachbearbeitung am PC

Die Übersichtsseite der Infrarotfilter wurde komplett überarbeitet, es gibt neue Vergleichsbilder, kostenlose RAW Dateien zum Download und viele ausführliche Informationen zu allen Filtern.

Infrarot Effekt Filter im Vergleich - Motiv 1
Infrarot Effekt Filter im Vergleich

550 nm Filter für den „Aerochrome Look“

Als schwächster IR-Filter ist der 550er kaum für die Schwarz-Weiß Infrarotfotografie interessant, bietet aber die Möglichkeit ein Bild mit blauem Himmel und rotem Laub zu erhalten – ganz ähnlich dem legendären Analogfilm „Kodak Aerochrome“. Die Nachbearbeitung ist leider aufwändiger, weil ein doppelter Kanaltausch durchgeführt werden muss (Rot-Blau und Grün-Blau). In einen der kommenden Bearbeitungsvideos werde ich konkret auf die Eigenarten dieses Filters eingehen. Weitere Details im Steckbrief.

InfraBlue Filter für Farb-IR Aufnahmen direkt aus der Kamera

Der InfraBlue liefert Ergebnisse die dem 630 nm Filter sehr nahe kommen. Der große Vorteil: Es ist kein Kanaltausch in der Nachbearbeitung nötig! Das heißt man sieht bereits in der Kamera den blauen Himmel und das gelbe Laub und kann das fertige Bild beurteilen. Das ist insbesondere nützlich, wenn mit der Kamera Infrarot gefilmt werden soll. Obendrein kann man mit diesem Filter auch gute SW-IR Aufnahmen und Color-Keys anfertigen. Weitere Details finden sich im Steckbrief auf der neuen Filterübersichtsseite.